Kontakt

Ptah's Descendants

61389 Schmitten
 

Interessieren Sie sich für unsere Katzen?

So einfach können
Sie mit uns in Kontakt treten:

 

Telefonisch
Festnetz-Rufnummer:
+49(0)6084 -959120

 

 

Elektronisch mit dem Kontakt-Formular

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

"Ptah's Descendants" Entstehungsgeschichte

 

Die Katzenzucht

"Ptah`s Descendant"

wurde 1976 von

Barbara Presley

gegründet.

 

Schon bevor ich das Licht der Welt erblickte lebten

im Haushalt meiner Mutter Tiere - ob Katzen, Hunde, Vögel oder Hühner.
Nicht ohne Grund hat meine Mutter den Spitznamen

Dr. Doolittle in den letzten Jahren von uns bekommen... Auch hatte sie als Kind schon die Begabung alles was kreucht und fleucht mit Heim zu bringen.
Klar, dass da auch die eine oder andere Katze mit musste.

 

Kaum war ich da wurde ich selbstverständlich von den Katzen gleich in Beschlag genommen und ohne das es mir klar war wurde daraus eine besondere Freundschaft.

Durch meine liebe Großtante Greta, die einen Wurf Katzenkinder im Jahre 1974 hatte, gelangten wir in den Besitz zweier schöner Siam-Katzen

(die heute so genannten Thaikatzen).

Auch meine Tante Barbara Presley

bekam dadurch ihre erste Siamesin mit Namen"Minou".

Eine Gemeinschaft, aus der die

Katzenzucht "Ptah`s Descendant" hervor ging.

 

Meine Mutter bekam zwei sehr anmutige weibliche Kätzchen: Minka und Sascha. Da sie zwei Kinder hatte und es keinen Streit zwischen uns geben sollte, erhielt jeder von uns eines.
Sascha war die Alphakatze, Minka war ein echter schielender Siam, mit röhrendem und ausgeprägtem Organ. Beide Katzen waren dergestalt wachsam, dass zwar jeder in unser Haus hinein kam aber nicht mehr so leicht heraus, wurde er doch wie von zwei Wachkatzen besser als von zwei Hunden angemaunzt.


Wer einmal selbst einen Siamesen in der Hand gehalten hat, der wird verstehen, dass man danach nichts anderes mehr haben möchte.

Unsere Sascha brachte in den 18 (!) Jahren, die sie bei uns lebte, mehrere Würfe zur Welt.
Dabei waren diese "nur" eine Mischung von Siamesen und Straßenkatern, aber es waren immer sehr außergewöhnliche Tiere. Darunter auch die heutigen OKH in blue, ebony und unsere extravaganten OKH in black spotted und black-spotted-silber.

 

Meine Leidenschaft zu Tieren war immer vorhanden und etwas besonderes.

In meiner Kindheit habe ich schon viel mit Tieren erlebt. Meine Mutter hat sich da wohl auch den einen oder anderen Wunsch erfüllt. Ich habe meine Mutter einmal 1977 fast ein ganzes Jahr mit dem Wunsch genervt, zwei kleine Kakadus zu bekommen.
Zu diesem Zeitpunkt waren diese etwas ganz Besonderes und sehr schwer zubekommen. Da meine Mutter in einem Zoogeschäft aushalf, waren wir öfter da. Dort verliebte ich mich in meine Nymphensittiche Hansi und seine Frau Lorchen. Wenn ich alle Tiere bekommen hätte, die ich mir als Kind gewünscht habe, dann bräuchten wir heute einen großen Bauernhof und meine Mutter hätte Tierarzt werden müssen.
Ebenso genoss ich die Besuche bei meiner Tante Barbara sehr. Dort gab es immer etwas Neues bei den Katzenkindern.

 

Auch durfte ich damals schon im Alter von 8 Jahren

auf Katzenausstellungen mitfahren.

 

Besondere Höhepunkte waren damals für mich, die Ausstellungen in der Dortmunder Westfalenhalle beim 1.Deutschen Katzen Verein (1.DEKZV).

 

Und wenn's zur Frau Hackmann erst ging, da wurde so richtig Show gemacht.

Frau Hackmann hatte immer eine tolle wechselne Gardobe.

 

 

© Angelika Hofmann "Ptah's Descendants"
Alle Rechte vorbehalten!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2003 bis 2018 "Ptah's Descendants" Texte, Bilder, Grafiken unterliegen dem Schutz des Urheberrechts Angelika Hofmann. Die Veröffentlichung, Übernahme oder Nutzung von Texten, Bildern oder anderen Daten bedarf meiner schriftlichen Zustimmung.